Mit einer tollen Mannschaftsleistung sicherten sich die  Eisstock-Schützen des TSV Friedenfels in der Herren-Bezirksoberliga mit 25 : 29 Punkten den 17. Tabellenplatz. Mit diesem Ergebnis gehört die Sparte Eisstock ein weiteres Jahr der Bezirksoberliga an. Im Eisstation Mitterteich kämpften Thomas Beer, Andreas Höfler, Manuel Streim und  Walter Trottmann an zwei Wettbewerbstagen um die Punkte. Insgesamt stand die Mannschaft 13 Stunden auf dem Eis und absolvierte 27 Spiele.  Der Grundstein für den Klassenerhalt wurde bereits am ersten Wettkampftag gelegt. Hier schaffte das TSV-Team nach 16 Spielen, 16 : 16 Punkte. Zuversichtlich konnten deshalb die Eisschützen den zweiten Wettbewerbstag bestreiten. Weitere 9 : 13 Punkte verdrängten unliebsame Konkurrenten in die hintere Tabellenhälfte. Die Mannschaften aus der gesamten Oberpfalz und dem Raum Nürnberg lieferten sich oft packende Duelle und das Spiel wurde erst bei der letzten Kehre entschieden. Für den Bezirk 601 gingen die BSG Beyer u.Co. Altenstadt , der FC Kaltenbrunn und der TSV Friedenfels an den Start. Erfreulich aus der Sicht des TSV Friedenfels – Gut eingefügt in die TSV-Mannschaft um die Routiniers Thomas Beer, Andreas Höfler und Walter Trottmann, hat sich der Jugendliche Manuel Streim. Er startete zum ersten Mal in der Bezirksoberliga und trug zu der geschlossenen Mannschaftsleistung erheblich bei. Im Bild die Eisstock-Schützen des TSV Friedenfels mit (von links) Walter Trottmann, Manuel Streim, Andreas Höfler und Thomas Beer.