Der Grund war hinreichend bekannt, der Anlass jedoch verlief etwas melancholisch für alle Beteiligten. In einer kleinen Feierstunde im TSV-Sportheim verabschiedeten die Fußball-Spartenleiter Christian Härtl und Daniel Maier, den Trainer der I. und II. Mannschaft, Edwin (Eddi) Bauer. Dabei liesen sie kurz die vergangenen zwei Jahre Revue passieren und erinnerten an die zahlreichen Vorgespräche vor der Verpflichtung. Ihr Dank galt Bauer zudem für den eingeschlagenen Weg und die Integrierung zahlreicher junger Akteure in den Herrenmannschaften. Nicht leicht war der Abschied auch für den scheidenden Trainer. „Eddi“ dankte seinen Schützlingen für die tollen zwei Jahre und versprach sofern es die Zeit zulässt, das eine oder andere Heimspiel der TSV-Akteure künftig zu besuchen. Außerdem freute ihn besonders, dass zu seiner kurzfristigen Verabschiedung so viele Spieler gekommen waren. Beide Seiten betonten zudem, den stets ehrlichen Umgang miteinander. Ein großer Präsentkorb sowie ein Mannschaftsfoto, war das abschließende sichtbare Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung.

               
        
            

Kein anderes Fest versetzt alljährlich die Abteilung Fußball derart in Feierlaune. Los ging es am Vatertag in diesem Jahr mit einer kleinen Wanderung. Das schöne Wetter nutzten zahlreiche Hobbykicker zur Teilnahme. Überraschend – in diesem Jahr johne den Klassiker „Bier und Bollerwagen”. Das flüssige Getränk gab es nämlich ausreichend am Ziel der ersten Pause, auf der Haferdeckmühle. Vor dem TSV-Vereinsheim kümmerten sich zeitglich einige Akteure um eine schmackhafte Besonderheit. Eine gegrillte Sau vom Spieß mit diversen Zutaten fand nach der Rückkehr von der Wanderung großen Zuspruch. Am späten Abend hieß es deshalb „ausverkauft”. Nur langsam konnten sich die Akteure der I. und II. Mannschaft sowie einige Gäste zu später Stunde vom TSV-Heim trennen. „Es hat alles super geklappt”, lobten deshalb am nächsten Tag die Spartenleiter Christian Härtl und Daniel Maier.

               
        
            

Der äußere Rahmen im 26. Jahr der Veranstaltung passte: Ein ideales Laufwetter bei frühlingshaften Temperaturen bescherte der Lauf-Sparte des TSV Friedenfels einen enormen Zuspruch. 286 Läufer waren angemeldet. Auch viele Zuschauer waren diesmal dabei. Ein ausführlicher Bericht folgt. Bildimpressionen und die Ergebnisliste hier ….

               
        
            

Das Ski-Wochenende des TSV Friedenfels war wie in den Vorjahren ein voller Erfolg. Bei teils unterschiedlichen Winterwetter verbrachten 35 Skifahrer drei Skitage am Wilden Kaiser und rund um St. Christina. Pistenspaß pur, zünftige Abende, Aprés Ski und leckeres Essen rundeten ein perfektes Wochenende ab. Allen Teilnehmern hat es sehr gut gefallen und freuen sich auf eine Wiederholung 2019.

               
        
            

Herrliches Winterwetter begleitete am Sonntag (04. März 2018) die Eisstock-Ortsmeisterschaft. Die Eisstock-Abteilung des TSV Friedenfels freute sich als Ausrichter über eine gute Beteiligung und viele Zuschauer. Zehn Mannschaften stellten sich dem Wettbewerb. Ein ausführlicher Bericht, hier ….

Die Siegerliste: 1. Samstagskegler 15:3 Punkte (im Bild links) , 2. Freiwillige Feuerwehr 14:4, 3. „Die Urtypen“ 13:5, 4. Männergesangverein „Frohsinn“ 11:7, 5. Schützenverein Frauenreuth 10:8, 6. Blaslberg 9:9, 7. „Anti-Maierei“ 6:12, 8. Theaterverein 6:12, 9. Wasserwacht Friedenfels 4:14, 10. TSV Sparte Fußball 2:16.

Bilder von der Veranstaltung, hier ….