Die heimischen Tischtennis-Cracks lieferten sich spannende Wettbewerbe. Tobias Schultes und Daniela Schürlein sind am Ende Tischtennis-Ortsmeister. Jonas Henze und Simon Hausknecht gewannen die Doppelpaarung. Einziges Manko des Turniers, das auch zahlreiche Zuschauer in die Steinwaldhalle lockte, waren die stagnierenden Teilnehmerzahlen. Lediglich zehn Akteure begrüßte Spartenleiter Gerhard Konz. “Der Trend hat sich leider nicht zum Positiven entwickelt. Studium und auswärtige Arbeitsplätze verhinderten die Teilnahme weiterer aktiver Spieler. Zudem seien früher noch viele Hobbyspieler dabei gewesen, wusste der Spartenleiter. Vier Teams eröffneten die Doppelpaarungen, die im Vorfeld per Los ermittelt worden waren. Mit Jonas Henze und Simon Hausknecht gewann dabei das stärkste Duo an der Platte. Den zweiten Platz im Doppelwettbewerb belegte Daniela Schürlein und Tobias Schultes vor Marco Hoffmann und Andreas Trottmann. Bei der Einzelmeisterschaft im Modus jeder gegen jeden über drei Gewinnsätze gab es viele heiß umkämpfte Partien. Ein früherer aktiver Akteur hatte dabei das Glück des Tüchtigen. Tobias Schultes verwies am Ende Jonas Henze und den Vorjahreszweiten Gerhard Konz auf die weiteren Plätze und sicherte sich den Ortsmeistertitel 2019. Daniela Schürlein, die aufgrund fehlender weiblicher Konkurrenz bei den Herren startete, reichte der sechste Platz im Starterfeld zur neuen Ortsmeisterin. Bei der Siegerehrung dankte Spartenleiter Gerhard Konz allen Teilnehmern für ihren Einsatz und überreichte an die Bestplatzierten Urkunden und Medaillen. Gesamtsieger Tobias Schultes bekam zudem eine Steinskulptur. Der Dank der Verantwortlichen galt den Helfern, die zum Gelingen der 27. Ortsmeisterschaft beigetragen hatten.