Fast hätte es einen Heimsieg beim OVL-Cup-Lauf in Friedenfels gegeben: Lokalmatador Stefan Höcht muss sich nur einem Weidener geschlagen geben.

Andreas Hecht von der DJK Weiden war noch leicht außer Atem, als er kurz nach dem Zieleinlauf die Gastgeber lobte: „Eine super Veranstaltung mit vielen Teilnehmern, super organisiert. In Friedenfels macht es jedes Jahr Spaß.“ Als Sieger wohl noch ein bisschen mehr, Hecht gewann den vierten Wettbewerb der Laufserie des Oberpfälzer Volkslauf-Cups 2017.

Weiterer Bericht, Ergebnisse und Bilder, hier ….

               
        
            

Seinen 60. Geburtstag feierte Reinhard Schuster. Neben der Familie überbrachten Vereinsvertreter, Arbeitskollegen und der TSV Friedenfels herzliche Glückwünsche. Reinhard Schuster wirkte lange Zeit in der Vorstandschaft des Turn- und Sportvereins Friedenfels. Zudem leitete der in seiner aktiven Zeit die Alten-Herren und war maßgeblich beteiligt am Aufbau einer effizienten elektronischen Mitgliederverwaltung. Bernhard Schultes und Karl Trottmann, die mit dem Jubilar zahlreiche Spiele bei den Alten Herren und viele Stunden bei diversen Feierlichkeiten, Ausflügen, Trainingsabenden und Hüttenaufenthalten verbracht hatten, wohnten der Geburtstagsfeier bei. Sie überbrachten die Glückwünsche des Turn und Sportvereins Friedenfels und wünschten weiterhin viel Gesundheit.

               
        
            

Fünf echte Eigengewächse  würdigte am vergangen Sonntag (09.04.) der TSV Friedenfels. Vor dem Spiel gegen die SF Kondrau zeichnete 2. Vorsitzender Helmut Radimerski die Akteure für ihre langjährige Treue zum Verein aus. Für 250 Spiele im Trikot der Herrenmannschaften erhielten Christian Härtl, Johannes Härtl, Jonas Henze und Daniel Maier, je eine silberne Fußball-Statue mit Gravur. Bereits 400 Spiele für den TSV Friedenfels hat Alexander Petrik absolviert.  Bei der Übergabe der Geschenke wünschte Helmut Radimerski den sympathischen Sportlern weiterhin viel Erfolg und noch viele spannende Spiele ohne Verletzungen auf den Fußballplätzen in der Region. Im Bild die Jubilare (kniend von links) Johannes Härtl, Jonas Henze, Daniel Maier, Christian Härtl und Alexander Petrik, die Mannschaftskameraden (hinten links), Schiedsrichter Sebastian Küffner (hinten mitte) sowie der Gegner SF Kondrau (hinten rechts) und 2.TSV-Vorsitzeder Helmut Radimerski (vorne rechts).

               
        
            

Die erste und zweite Mannschaft  der Sparte Fußball des TSV Friedenfels ist stolz auf ihr neues Outfit. Dank einer großzügigen Spende der heimischen Schlossbrauerei, konnte die umfangreiche TSV-Kollektion um eine Allwetterjacke erweitert werden. 1. Vorsitzender Johannes Härtl und die beiden Spartenleiter Christian Härtl und Daniel Maier dankten dem Sponsor. Geschäftsführer Thomas Schultes betonte, dass die heimische Brauerei dem Sportverein gerne helfe und er selbst freue sich auf eine erfolgreiche Rückrunde der beiden Mannschaften.

               
        
            

Eine Neuauflage fand am 18. März das einst sehr beliebte Fußball-Hallenturnier des TSV Friedenfels. Aus der ortsinternen Veranstaltung ging die Mannschaft der „Zammagwirfelt`n“ als würdiger Sieger hervor. Nach dreijähriger Pause unternahm die Damenmannschaft der Sparte Fußball die Initiative und stellte in der Steinwaldhalle eine mustergültige Show auf die Beine. Viel Lob bekamen am Ende die Initiatoren, Franziska Bittner und Trainer Carsten Schlicht. Als Veranstalter und Ausrichter wussten sie zu überzeugen und boten den beteiligten Teams und Zuschauern eine bestens vorbereitete Veranstaltung. Schöne Spiele und voller Einsatz der Akteure begeisterten. Sieben Mannschaften kämpften fair um Punkte und Tore und natürlich um die vom TSV-Förderverein gespendeten Pokale. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Presse. Die Siegerliste: 1. „Zammagwirfelt`e“, 2. „Old Bones“  3. „Hamm AG“, 4. 1.FC Bierrussia“, 5. TSV Ladies II, 6. TuS Lochau, 7. TSV Ladies I. (Bild zum vergrößern bitte anklicken, weitere Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier…).

               
        
            

               
        
            

Der vereinsinterne Fußballer-Preisschafkopf im TSV-Sportheim war gut besucht. Die Organisatoren um Christian Härtl, Daniel Maier und Marco Hoffmann waren äußerst zufrieden mit der Resonanz. Das beste Blatt des Abends hatte Manfred Wiese vor Herbert Wiese und Fabian Thoma (im Bild ganz links mit den TSV-Verantwortlichen). Der Trostpreis ging an Peter Wildenauer. Für die interne Abwicklung der Bewirtung der Besucher und Karterfreunde mit Getränken und Speisen sprach Spartenleiter Christian Härtl den Helfern einen besonderen Dank aus. Christian Härtl: „Im Herbst werden wir die Veranstaltung erneut durchführen“.

               
        
            

Ein freudiges Ereignis hatten die beiden Leiter der Fußballabteilung, Christian Härtl und Daniel Maier, am letzten Sonntag beim Sondertraining der I. und II. Mannschaft zu verkünden. Am Vormittag hatten sie mit Trainer Edwin Bauer den Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Der 38-jährige Kemnather wurde zum Ende der Saison 2015/16 verpflichtet und war zuvor beim SSV Warmensteinach, SV Weidenberg, SSV Kirchenpingarten und SV Kulmain als Spieler aktiv und betreute vier Jahre lang den SSV Kirchenpingarten als Trainer. C-Lizenz-Inhaber Edwin Bauer: „Das Umfeld beim TSV Friedenfels passt, die jungen Spieler sind eifrig bei der Sache und der derzeitige vierte Tabellenplatz bedeutet eine gute Ausgangslage für die Rückrunde“.

 

               
        
            

Vorstandschaft 2017 Ausschnitt1000Seit der Gründung im Jahr 1904 hatte der Turn- und Sportverein Friedenfels noch nie eine so junge Vorstandsmannschaft. Viele Besucher der Jahreshauptversammlung pflichteten dem freiwillig aus dem Amt scheidenden Vorsitzenden Helmut Radimerski bei, der feststellte: „Ein vollauf gelungener Generationswechsel.“ Neu an der Spitze: Johannes Härtl.

               
        
            

tsv-und-hans-meyerfranz-und-trainer-hans-meyer-klSeine ironisch-bissigen Kommentare haben Kultstatus. Der Mann der klaren Worte – Trainer Hans Meyer – gastierte auf Einladung der Schlossbrauerei Friedenfels und des Forums Falkenberg im erstmals veranstalteten Sportforum im Kapitelsaal der Burg. Zahlreiche Vereinsabordnungen und geladene Gäste folgten den kurzweiligen Ausführungen von Hans Meyer. Mit dabei sieben Mitglieder des TSV Friedenfels. Die Berichte im „Der neue Tag“ hier ….

               
        
            

Am 01.04.17 fand in Selb die Vereinsmeisterschaft im Klettern statt. Vom TSV Friedenfels nahm Dr. Steinkohl daran teil und erreichte den 1. Platz in seiner Altersgruppe.