Informationen, Zuschauer, Tore und Hinweise zu den stattgefundenen Begegnungen, hier ….

               
        
            

Am 05. August gaben sich TSV-Mitglied Michael Melzner und seine Christina das Ja-Wort. Nach der Trauung erwartete die Frischvermählten ein langes Ehrenspalier. TSV-Vorsitzender Johannes Härtl und Schriftführerin Anna Sperber gratulierten in Namen des Turn- und Sportvereins, Nicht alltäglich war die Anreise des Brautpaars zur Trauung. Michael Melzner chauffierte seine zukünftige Frau Christina mit dem sechs Stundenkilometer schnellen Oldtimer-Traktor seines Opas Paul Vollath zur Steinwaldhalle. Die wartenden Hochzeitsgäste sowie zahlreiche Friedenfelser beklatschten dieses Spektakel. Die Hochzeitsfeier fand in Röthenbach beim „Rechersimer“ statt.

               
        
            

               
        
            

239 Läufer und Läuferinnen starteten beim OVL Cup in Flossenbürg, darunter zahlreiche Sportler vom TSV Friedenfels. Neben dem anspruchsvollen, aber durchaus fairen Streckenprofil spielten der heftige Wind und fast schon tropische Temperaturen eine Rolle. Große Freude herrschte bei der Siegerehrung. Die jungen TSV-Läuferinnen und Läufer bekamen ihre Medaillen vom Nordischen Kombinierer Eric Frenzel überreicht. Zahlreiche Fotos waren deshalb selbstverständlich. Die Ergebnisliste finden sie unter OVL-Cup.

               
        
            

Mit 22 Spielern absolvierte Trainer Edwin Bauer am Freitag, dem 16. Juni das erste Training für die Saison 2017/18. Zusammen mit den beiden Fußball-Spartenleitern, Christian Härtl und Daniel Maier, präsentierte er vor Trainingsbeginn die neuen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs. Maximilian Brückner, Thomas Brückner, Moritz Fischer, Stefan Schaumberger und Manuel Schmidt verstärken erstmals in dieser Saison die beiden TSV-Mannschaften. Um schnellstmöglich die taktischen Vorgaben des Trainers umzusetzen, wurde ein straffes Vorbereitungsprogramm erstellt. Die geplanten Trainingseinheiten, Testspiele und die Begegnungen im Totopokal sind im Vorbereitungsplan ersichtlich. Auch wurden am Ende des Trainings neue Kapitäne gewählt. Das Ergebnis: 1. Benjamin Grünbauer, 2. Fabian Polster, 3. Daniel Maier. Das Amt des Mannschaftskassiers hat in der neuen Saison Fabian Polster inne. Im Bild Trainer Edwin Bauer und die Fußball-Spartenleiter Daniel Maier (von rechts) sowie Christian Härtl (links) mit den Zugängen aus den eigenen A-Junioren, (von links) Moritz Fischer, Stefan Schaumberger,  Manuel Schmidt und Maximilian Brückner (Thomas Brückner fehlt). Den Spielplan für die neue Saison finden sie demnächst hier.

               
        
            

Viel Wert legen die Verantwortlichen beim TSV Friedenfels auf die Öffentlichkeitsarbeit. Um die vielen Informationen, Ergebnisse, Berichte und Hinweise aus dem Verein und den Sparten breitgefächert zu publizieren, wurde für die Mitglieder und Interessierten eine weitere Kontakt- und Informationsquelle geschaffen. Neben Facebook, WhatsApp, Homepage und dem Schaukasten am Rathaus, wurde kürzlich ein weiterer neuer Schaukasten am Sportheim installiert. Dieser soll vor allem Spaziergänger, Besucher und Gäste des Sportheims über das umfangreiche Vereinsleben informieren.

(Alle Bilder auf dieser Seite können durch anklicken vergrößert werden).

               
        
            

Die Mannschaft „Baiadimpfl“ in der Besetzung Christian Mitterbauer, Manuel Streim, Manfred Maier und Werner Maier, sicherte sich den Titel des Sommer-Eisstock-Ortsmeisters 2017. Mit einem Punkt Vorsprung verwiesen sie die Vorjahressieger Samstagskegler auf den zweiten Platz. Glücklich zeigte sich auch  die Sparte Eisstock. Spartenleiter Martin Streim konnte zu dem alljährlich beliebten Turnier an Fronleichnam neun Mannschaften begrüßen. (Ein ausführlicher Bericht folgt). Die Ergebnisliste: 1. „Baiadimpfl“ 14:2 Punkte, 2. Samstagskegler (13:3), 3. Gesangverein (11:5), 4. „Zoiglbrüder“ (10:6), 5. „TSV – Restalkohol“ ( 10:6), 6. Dreamteam (6:10), 7. Friedenreuther (4:12), 8. Freiwillige Feuerwehr (4:12), 9. „Stockstram“ (0:16).

               
        
            

Ohne Ehrenamt geht im TSV-Fußball gar nichts. Viel Zeit investieren vor allem die Betreuer und Verantwortlichen der Sparte Fußball, darunter Jugendtrainer Christoph Meister. Bei einem Gewinnspiel des Bayerischen Fußball Verbandes hatte er nun das Glück des Tüchtigen und wurde für sein Engagement um den Nachwuchsfußball belohnt. Für das Länderspiel Deutschland gegen San Marino gewann er zwei Eintrittskarten. Christoph Meister (Bild – zum vergrößern bitte anklicken) erlebte einen ausgezeichneten Fußballabend und freute sich über sieben Tore der deutschen Mannschaft. Neben Julian Draxler und Shkodran Mustafi trafen Amin Younes, Julian Brandt und Sandro Wagner ins gegnerische Netz. Der TSV Friedenfels wünscht Christoph Meister weiterhin viel Erfolg und freut sich mit ihm über die Glückslose beim Gewinnspiel.

               
        
            

1623 Mädchen und Buben bewiesen beim Ostwind Minimarathon in Regensburg ihr läuferisches Können und lieferten sich dabei zahlreiche Sprint-Duelle. Mit dabei waren die Kids der Sparte Laufen des TSV Friedenfels. Maximilian Bischof, Jakob und Pia-Marie Breitner,  Elena Janko,  Eva und Jonas Kaßeckert,  Lea Mark sowie Sophie und Valentin Paukner waren am Start für den TSV Friedenfels. Gute Platzierungen, Medaillen und tolle Preise waren am Ende der Lohn bei sommerlichen Temperaturen. Auf das Podium schaffte es Eva Kaßeckert. Sie belegte in ihrer Klasse einen hervorragenden 2. Platz und freute sich über viele Glückwünsche.

               
        
            

Fast hätte es einen Heimsieg beim OVL-Cup-Lauf in Friedenfels gegeben: Lokalmatador Stefan Höcht muss sich nur einem Weidener geschlagen geben.

Andreas Hecht von der DJK Weiden war noch leicht außer Atem, als er kurz nach dem Zieleinlauf die Gastgeber lobte: „Eine super Veranstaltung mit vielen Teilnehmern, super organisiert. In Friedenfels macht es jedes Jahr Spaß.“ Als Sieger wohl noch ein bisschen mehr, Hecht gewann den vierten Wettbewerb der Laufserie des Oberpfälzer Volkslauf-Cups 2017.

Weiterer Bericht, Ergebnisse und Bilder, hier ….

               
        
            

Seinen 60. Geburtstag feierte Reinhard Schuster. Neben der Familie überbrachten Vereinsvertreter, Arbeitskollegen und der TSV Friedenfels herzliche Glückwünsche. Reinhard Schuster wirkte lange Zeit in der Vorstandschaft des Turn- und Sportvereins Friedenfels. Zudem leitete der in seiner aktiven Zeit die Alten-Herren und war maßgeblich beteiligt am Aufbau einer effizienten elektronischen Mitgliederverwaltung. Bernhard Schultes und Karl Trottmann, die mit dem Jubilar zahlreiche Spiele bei den Alten Herren und viele Stunden bei diversen Feierlichkeiten, Ausflügen, Trainingsabenden und Hüttenaufenthalten verbracht hatten, wohnten der Geburtstagsfeier bei. Sie überbrachten die Glückwünsche des Turn und Sportvereins Friedenfels und wünschten weiterhin viel Gesundheit.

               
        
            

Fünf echte Eigengewächse  würdigte am vergangen Sonntag (09.04.) der TSV Friedenfels. Vor dem Spiel gegen die SF Kondrau zeichnete 2. Vorsitzender Helmut Radimerski die Akteure für ihre langjährige Treue zum Verein aus. Für 250 Spiele im Trikot der Herrenmannschaften erhielten Christian Härtl, Johannes Härtl, Jonas Henze und Daniel Maier, je eine silberne Fußball-Statue mit Gravur. Bereits 400 Spiele für den TSV Friedenfels hat Alexander Petrik absolviert.  Bei der Übergabe der Geschenke wünschte Helmut Radimerski den sympathischen Sportlern weiterhin viel Erfolg und noch viele spannende Spiele ohne Verletzungen auf den Fußballplätzen in der Region. Im Bild die Jubilare (kniend von links) Johannes Härtl, Jonas Henze, Daniel Maier, Christian Härtl und Alexander Petrik, die Mannschaftskameraden (hinten links), Schiedsrichter Sebastian Küffner (hinten mitte) sowie der Gegner SF Kondrau (hinten rechts) und 2.TSV-Vorsitzeder Helmut Radimerski (vorne rechts).

               
        
            

Die erste und zweite Mannschaft  der Sparte Fußball des TSV Friedenfels ist stolz auf ihr neues Outfit. Dank einer großzügigen Spende der heimischen Schlossbrauerei, konnte die umfangreiche TSV-Kollektion um eine Allwetterjacke erweitert werden. 1. Vorsitzender Johannes Härtl und die beiden Spartenleiter Christian Härtl und Daniel Maier dankten dem Sponsor. Geschäftsführer Thomas Schultes betonte, dass die heimische Brauerei dem Sportverein gerne helfe und er selbst freue sich auf eine erfolgreiche Rückrunde der beiden Mannschaften.

               
        
            

Eine Neuauflage fand am 18. März das einst sehr beliebte Fußball-Hallenturnier des TSV Friedenfels. Aus der ortsinternen Veranstaltung ging die Mannschaft der „Zammagwirfelt`n“ als würdiger Sieger hervor. Nach dreijähriger Pause unternahm die Damenmannschaft der Sparte Fußball die Initiative und stellte in der Steinwaldhalle eine mustergültige Show auf die Beine. Viel Lob bekamen am Ende die Initiatoren, Franziska Bittner und Trainer Carsten Schlicht. Als Veranstalter und Ausrichter wussten sie zu überzeugen und boten den beteiligten Teams und Zuschauern eine bestens vorbereitete Veranstaltung. Schöne Spiele und voller Einsatz der Akteure begeisterten. Sieben Mannschaften kämpften fair um Punkte und Tore und natürlich um die vom TSV-Förderverein gespendeten Pokale. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Presse. Die Siegerliste: 1. „Zammagwirfelt`e“, 2. „Old Bones“  3. „Hamm AG“, 4. 1.FC Bierrussia“, 5. TSV Ladies II, 6. TuS Lochau, 7. TSV Ladies I. (Bild zum vergrößern bitte anklicken, weitere Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier…).

               
        
            

Der vereinsinterne Fußballer-Preisschafkopf im TSV-Sportheim war gut besucht. Die Organisatoren um Christian Härtl, Daniel Maier und Marco Hoffmann waren äußerst zufrieden mit der Resonanz. Das beste Blatt des Abends hatte Manfred Wiese vor Herbert Wiese und Fabian Thoma (im Bild ganz links mit den TSV-Verantwortlichen). Der Trostpreis ging an Peter Wildenauer. Für die interne Abwicklung der Bewirtung der Besucher und Karterfreunde mit Getränken und Speisen sprach Spartenleiter Christian Härtl den Helfern einen besonderen Dank aus. Christian Härtl: „Im Herbst werden wir die Veranstaltung erneut durchführen“.

               
        
            

Ein freudiges Ereignis hatten die beiden Leiter der Fußballabteilung, Christian Härtl und Daniel Maier, am letzten Sonntag beim Sondertraining der I. und II. Mannschaft zu verkünden. Am Vormittag hatten sie mit Trainer Edwin Bauer den Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Der 38-jährige Kemnather wurde zum Ende der Saison 2015/16 verpflichtet und war zuvor beim SSV Warmensteinach, SV Weidenberg, SSV Kirchenpingarten und SV Kulmain als Spieler aktiv und betreute vier Jahre lang den SSV Kirchenpingarten als Trainer. C-Lizenz-Inhaber Edwin Bauer: „Das Umfeld beim TSV Friedenfels passt, die jungen Spieler sind eifrig bei der Sache und der derzeitige vierte Tabellenplatz bedeutet eine gute Ausgangslage für die Rückrunde“.

 

               
        
            

Vorstandschaft 2017 Ausschnitt1000Seit der Gründung im Jahr 1904 hatte der Turn- und Sportverein Friedenfels noch nie eine so junge Vorstandsmannschaft. Viele Besucher der Jahreshauptversammlung pflichteten dem freiwillig aus dem Amt scheidenden Vorsitzenden Helmut Radimerski bei, der feststellte: „Ein vollauf gelungener Generationswechsel.“ Neu an der Spitze: Johannes Härtl.

               
        
            

tsv-und-hans-meyerfranz-und-trainer-hans-meyer-klSeine ironisch-bissigen Kommentare haben Kultstatus. Der Mann der klaren Worte – Trainer Hans Meyer – gastierte auf Einladung der Schlossbrauerei Friedenfels und des Forums Falkenberg im erstmals veranstalteten Sportforum im Kapitelsaal der Burg. Zahlreiche Vereinsabordnungen und geladene Gäste folgten den kurzweiligen Ausführungen von Hans Meyer. Mit dabei sieben Mitglieder des TSV Friedenfels. Die Berichte im „Der neue Tag“ hier ….